Autor: The Lovers e.V.

20170523_The_Lovers_Verein_Sprechstunde_IsabellLütkehaus_WebseiteHeader_Version_2

THE LOVERS E.V: Jeden Freitag Sprechstunde – zum Thema Familie

Die Förderinitiative The Lovers e.V. bietet immer freitags im The Lovers Space eine kostenlose Beratungs-Sprechstunde mit Dr. Isabell Lütkehaus für alle Hilfesuchenden an. Hier gibt es eine erste Orientierung zu den individuellen Möglichkeiten im Rahmen einer Trennung, eine umfassende Beratung im Umgang mit Konflikten innerhalb der Familie (für Paare, Eltern, Geschwister, Kinder) und/oder eine Beratung für Mütter und Väter in Lebenssituationen im Wandel an.

Bitte unten Anmelden und einfach vorbeikommen.

Termine

Jeden Freitag von 14.00-16.00 Uhr

Anmeldung

Für alle kostenlos – einfach unter beratungsstunde@the-lovers.club anmelden und vorbeikommen.

Ort
The Lovers Space,
Chorinerstr. 20
10435 Berlin

Unsere Beraterin

Dr. Isabell Lütkehaus

Dr. Isabell Lütkehaus ist zertifizierte Familienmediatorin (BAFM), Rechtsanwältin mit Tätigkeitsschwerpunkt Familienrecht, systemische Supervisorin und Coach. In ihrer KonsensKanzlei in Berlin Mitte unterstützt sie Trennungspaare mit Kindern dabei, versöhnlich mit der Vergangenheit abzuschließen und gute Lösungen für die Zukunft als Familie zu finden. Coaching bietet Isabell Lütkehaus zu allen Themen rund um Familie, Kommunikation und Konflikte an.

160719Veranstaltung

19.07.2016 – THE LOVERS E.V.: “Bewusster Aktivismus” #4 – Supervision für ehrenamtliche HelferInnen mit Dr. Isabell Lütkehaus & Thomas Matthäus

THE LOVERS E.V.: “Bewusster Aktivismus” #4 – Supervision für ehrenamtliche HelferInnen mit Dr. Isabell Lütkehaus & Thomas Matthäus // “Einsam und erschöpft und niemand interessiert es”?
Supervision ist die Reflexion beruflicher Tätigkeit und Zusammenarbeit mit dem Ziel der Strukturierung, Orientierung, Organisation und Entlastung. Letzteres auch im Sinne von Psychohygiene durch Schilderung von einschneidenden Erlebnissen und konkreten Einzelfällen.

160526Veranstaltung

26.05.2016 – THE LOVERS E.V.: “Bewusster Aktivismus” #3 – Buchlesung & Diskussion Norahib bikom heisst willkommen von Bettina Schuler & Arwa Idrees

Event-Reihe Bewusster Aktivismus #2 Buchlesung „Norahib Bikom heißt Willkommen“ & Diskussion mit Bettina Schuler und Arwa Idress // Überall spricht und hört man von der Flüchtlingskrise, aber was genau kann man eigentlich tun, um aus der Krise eine Chance und ein Miteinander zu machen?

DieKunsteineFrau_Teaser2

11.- 12.06.2016 – Empfehlung Seminar: Die Kunst eine Frau zu sein – 2 Tage Intensiv Workshop mit Alexandra Schwarz-Schilling

Benefit für THE LOVERS E.V. MITGLIEDER (Mitglied werden!) – Preis liegt immer bei 290,00 Euro Die Kunst eine Frau zu sein dieses Seminar eignet sich sowohl für alle Frauen, die Interesse daran haben, sich ihrer spezifischen  weiblichen Qualitäten bewusster zu werden, es ist aber auch gleichzeitig eine Weiterbildung für alle Frauen, die mit Frauen arbeiten. Es ist für Frauen außerordentlich lohnend, mehr über diese Qualitäten zu erfahren und sie mit Spaß gerade auch gemeinsam mit anderen Frauen zu leben. Leichtigkeit und Fülle sind eine natürliche Konsequenz. Gerade das Prinzip der Fülle und Verbundenheit ist zutiefst weiblich. Trauen Frauen sich, diese Qualitäten selbstbewusst in die Welt zu bringen, profitieren davon alle Menschen, sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld. Alte Schätze weiblichen Wissens sind die dafür notwendige Voraussetzung. In den letzen Jahrtausenden ist sehr viel Wissen über die weibliche Kraft verloren gegangen. So haben sich Frauen von ihrer wichtigsten Energiequelle, der Erde, abgeschnitten. Die Erde wurde insgesamt zu Staub erklärt und das spirituelle Heil in den Himmel bzw. ins Jenseits verlagert. Das Wissen über die …

salon_mondaine_april_2016-(90-von-108)_2

25.04.2016 – #12 Salon Mondaine – How do we preserve, liberate, integrate & connect – Soho House

Es ging wieder um die ganz großen Fragen: Was genau sind eigentlich weibliche Qualitäten? Und welche Rolle können und sollen sie in unserer Gesellschaft und in Unternehmen spielen? Sind sie durch den Zuzug von Geflüchteten aus anderen Kulturen bedroht oder werden sie dadurch vielleicht eher gestärkt? 140 Frauen versammelten sich im Soho House, um sich einen Abend lang mit dem Thema
„How do we preserve, liberate, integrate, connect“ zu beschäftigen.